Frau Lottes Blog Frau Lotte auf facebook Frau Lotte auf instagram Frau Lotte auf pinterest
AKTUELL
  • Kundenrückmeldung 21.11.2018

    danke für das wundervolle Paket (wie immer)!Freu mich jetzt schon die Sachen zu verschenken.Danke für dein tolles Sortiment und den herzlichen Service :-) S.A.
  • Kundenrückmeldung 1.11.18

    Alles in bester Qualität erhalten wie versprochen. Netter E-Mail Kontakt." D.H.
  • Niemand hält Dir so charmant die Türe auf wie der Türstopper Mumintroll

    Weiter
  • bleib fit dank den kurzen Übungen im witzigen und doch ernst gemeinten Yoga-Übungsbuch Yoga while you wait

    Weiter
  • Frau Lotte & Lottchen empfehlen dieses originelle Wimmel-Rätselbuch für vergnügliche Stunden

    Weiter
Vorauskasse Paypal

Karte mit Lasercut Technik „Summer Forrest“

Karte mit Lasercut Technik „Summer Forrest“
Artikelnummer: R-GC1990

(Noch keine Bewertungen)

CHF 6.50




> Zur Wunschliste hinzufügen

Bezaubernde Karte mit Waldtieren und Blumen  - inkl. Couvert


Uhu, Igel, Reh, Waschbär, Eichhörnchen und Hase tummeln sich auf dieser wunderhübschen Karte zwischen roten Blüten. Die Karte hat eine leichte Herzform. Der absolute Hingucker aber ist, die dafür verwendete Lasercut Technik!

 

  • Doppelkarte mit Couvert
  • misst ca. 17 x 12 cm
  • raffinierte Lasercut Technik!
  • ein liebevoller Gruss 
  • vom Spezialisten für spezielle Papeteriewaren Roger La Borde

 

Diese märchenhafte Karte hat Antoana Oreski für Roger La Borde designt. Antoana ist freischaffende Künstlerin und lebt mit ihrer Familie in Kroatien. Als kleines Mädchen liebte sie es den Geschichten ihrer Mama zu zuhören und Disney Filme zu schauen. Das Zauberhafte, Fantastische hat sie sich bewahrt und genau das machen ihre Illustrationen aus.

 

Roger La Borde ist die erste Adresse, wenn es um ausgefallene Papeterie-Produkte geht! In Zusammenarbeit mit verschiedenen Illustrator*innen entstehen tolle Fantasiewelten zu erst noch erschwinglichen Preisen. Und wer nun meint, dies gehe auf Kosten von der Umwelt und miesen Hungerlöhnen, irrt sich: die Firmengründer achten auf gute soziale und ökologische Bedingungen. Eine rundum gfreute Sach also!

Alle Artikel von Roger La Borde

Diese Artikel könnten Dich ebenfalls interessieren